BOM digital – total genial

von 6. Oktober 2020 Aktuelles

Das Onlineportal DIGI.BO macht Schule
An der Friedrich – Junge- Gemeinschaftsschule in Kiel findet die 14.BOM statt – nicht traditonell, sondern digital.

In enger Zusammenarbeit mit der Medienagentur ME2BE, dem Medienpartner der Friedrich- Junge- Schule, wurde dort ein lokal verankertes Onlineportal – die DIGI.BO – als digitale Berufsorientierungsmesse aus den Bedürfnissen des Unterrichts heraus seit einem Jahr entwickelt. Sie stellt eine Plattform für den Berufsorientierungsunterricht dar , die Lehrkräften, Schüler*innen und Eltern einen umfassenden Einblick in regionale Unternehmen und Berufsbilder gibt. Tipps rund um die Bewerbung ergänzen fortlaufend das Angebot des Onlineportals.

Aus der Schule für die Schule
Mit diesem Leitgedanken entstand praxisorientiertes Grundlagenmaterial für den Berufsorientierungsunterricht , das ME2BE und Margrit Gebel, resultierend aus ihrer jahrelangen
Erfahrung als BO- Koordinatorin und Messeorganisatorin, als Pilotprojekt an der Friedrich- Junge- Schule gestaltet haben. Die leichte Anwendbarkeit hat bei diesem Portal oberste Priorität, da die Inhalte in den Unterricht eingebunden werden und im Gegensatz zu Berufsorientierungsmessen unabhängig von Zeit und Raum zur Verfügung stehen., was das Onlineportal als Bildungsangebot besonders jetzt in Zeiten von Corona zur idealen Ergänzung zum analogen Unterricht macht und zur digitalen Begleitung auch zukünftiger Berufsmessen dient. Besonders wichtig ist dabei, dass die, Plattform einen leichten Einstieg ermöglicht, allzeit Information über Berufsbilder und Unternehmen vor Ort zur Verfügung stellt, sowie auch Eltern vielerlei Hilfen bietet, sich selbst zu informieren, um ihre Kinder bei dem Weg durch den Berufswahl-Dschungel unterstützen zu können.

„Damit ist ein Bildungsangebot entstanden, das einen Baustein zur Stärkung des fundierten Übergangs von Schule in den Beruf , so wie auch zur Erhöhung der Bildungschancen darstellt und somit den erklärten Zielen von Schulewirtschaft entspricht.“ betont Margrit Gebel, seit September Landeskoordinatorin Schulewirtschaft. ( www.bom.me2be.de )

In einem nächsten Schritt plant die ME2BE MEDIEN GmbH, das Portal auf andere Regionen in Schleswig-Holstein zu übertragen. Denn „die Regionalität ist eines der Merkmale unseres Angebots. Wir wollen die Unternehmen vor Ort mit den Schülern aus der Nachbarschaft zusammenbringen und so eine Win-Win-Situation erzeugen.“ erklärt Axel von Kortzfleisch, Geschäftsführer von ME2BE.

Download als PDF

WP-Admin