SCHULEWIRTSCHAFT Schleswig-Holstein prämiert beste Masterarbeit im Studiengang „Schulmanagement und Qualitätsentwicklung“

von 16. Januar 2019 Aktuelles

Im Rahmen einer feierlichen Aushändigung der Abschluss-Urkunden zur Erlangung des „Master of Arts“ (MA)wurde am 11. Januar an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die beste Masterarbeit im Studiengang „Schulmanagement und Qualitätsentwicklung“ prämiert.

Die Jury wählte aus fünf schriftlichen Abschlussarbeiten mit der Endnote „sehr gut“ die Untersuchung „Chancen und Herausforderungen bei der Nutzung digitaler kooperativer Tools im Weiterbildungskontext“ der Absolventin Eva Ortmann-Welp als beste aus. Es ging der Autorin inhaltlich vor allem um die Frage, wie Lernangebote mit digitalen Tools realisiert und von den Teilnehmern bewertet werden. Zudem untersuchte sie, welche Herausforderungen bewältigt und welche Optimierungen dabei umgesetzt werden können.

Die Jury überzeugte, wie Frau Ortmann-Welp ihre Untersuchung durchgängig präzise und immer nachvollziehbar begründet auf ihre Frage-Horizonte bezogen und so ihre Arbeit klar strukturiert hat.  Umfang und Qualität der drei Studien, die ihr zur Beantwortung von Leitfragen dienten und die gute Belegpraxis beeindruckten die Jury ebenso wie die große Sorgfalt und Differenziertheit mit der sich die Preisträgerin mit Forschungsbefunden und Diskursen zu Blended Leaning Konzepten beschäftig. In der ihre Arbeit abschließenden Fragebogenerhebung, die mit erheblichem Aufwand verbunden war, bestätigt die Verfasserin die Zufriedenheit der Lernenden mit solchen digitalen kooperativen Tools.

Frau Eva Ortmann-Welp, Preisträgerin, mit Rainer Rosenthal, Koordinator SCHULEWIRTSCHFT Schleswig-Holstein

 

Nach seiner Laudatio überreichte Rainer Rosenthal, Landeskoordinator SCHULEWIRTSCHAFT Schleswig-Holstein, Frau Ortmann-Welp als Preis eine Urkunde sowie die Einladung zu einer zweitägige Reise nach Berlin zum Besuch des Deutschen Arbeitgebertages im November des Jahres.

Zielgruppe des Studiengangs „Schulmanagement und Qualitätsentwicklung“ mit Masterabschluss sind Lehrkräfte und Leitungen von Schulen, Ministerien und pädagogischen Instituten. Die Vermittlung der Studieninhalte neben dem Beruf wird effektiv gestaltet durch jeweils ein Präsenzwochenende in Kiel sowie als Blended Learning – online von zu Hause. Die Studierenden erwerben dabei das Rüstzeug für eine erfolgreiche Schulleitungskarriere. Im Vordergrund dieser Fortbildung steht die Auffassung, dass modernes Schulleitungshandeln weit mehr erfordert als ein traditionelles Lehramtsstudium und Schulerfahrung.

In Kooperation zwischen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein sowie gefördert vom Unternehmensverband Nord und dem Weltverband Deutscher Auslandsschulen hat dieser berufsbegleitende Studiengang das Ziel, Unterricht professionell zu entwickeln und damit Schule erfolgreich zu gestalten.

Da sich gute Schule durch guten Unterricht auszeichnet, werden in diesem Masterstudiengang Lehrkräfte und Schulleitungen qualifiziert, Unterricht anhand von Qualitätsmerkmalen professionell zu beurteilen und weiterzuentwickeln.

 

Folgende Module differenzieren den Studiengang „Schulmanagement und Qualitätsentwicklung“:
Organisationen managen – Schule leiten
Qualität sichern und entwickeln
Unterricht weiterentwickeln und zu beurteilen
Diagnostizieren und evaluieren
Aus Vergleichsstudien lernen

 

WP-Admin