Zukunftswerkstatt „Perspektiven für Entrepreneurship Education an Schulen in SH“

von 4. November 2018Aktuelles

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt „Perspektiven für Entrepreneurship Education an Schulen in Schleswig-Holstein“, die am 2. November 2018 im Regionalen Berufsbildungszentrum Wirtschaft Kiel ganztägig auf Einladung von Frau Ministerin Prien stattfand, wurden neue Ansätze für Entrepreneurship Education an Schulen in Schleswig-Holstein und mögliche Weiterentwicklungen erörtert.

Die EU-Kommission definiert die Entrepreneurship-Kompetenz als eine von acht Schlüsselkompetenzen für das lebenslange Lernen: „Entrepreneurship-Kompetenz ist die Fähigkeit des Einzelnen, Ideen in die Tat umzusetzen. Sie setzt Kreativität, Innovation und Risikobereitschaft sowie die Fähigkeit Projekte zu planen und durchzuführen, um bestimmte Ziele zu erreichen, voraus. “

Unterstützt durch fachliche Impulse aus Wissenschaft und Praxis wurden in der Zukunftswerkstatt mit geladenen Vertretern aus Wirtschaft, Schule, Bildungsinstitutionen und Politik Ansätze dazu entwickelt, wie eine breitere Verankerung von Entrepreneurship Education in unseren Schulen – auch im zukünftigen Gesamtkonzept für die Berufliche Orientierung – gelingen kann. Dafür wurde die Methodik der Zukunftswerkstatt gewählt, um aus unterschiedlichen Perspektiven heraus vielfältige Ideen und Vorschläge aufzugreifen und mögliche Lösungsansätze entwickeln zu können.

 

Workshops zu Perspektiven der Entrepeneurship Education in Schleswig-Holstein

Alle an dieser Konferenz Beteiligten waren sich über die hohe Bedeutsamkeit einig, Entrepreneurship-Kompetenz schon in der Schule handlungsorientiert zu entwickeln. Sie versetzen unsere Schülerinnen und Schüler auch in die Lage, eigene berufliche Chancen frühzeitig zu erkennen und zu nutzen, Verantwortung für sich selbst und die eigene Entwicklung zu übernehmen, selbstständig fachkompetent zu denken und zu handeln. So wird insgesamt die berufsbiographische Gestaltungskompetenz unserer Schülerinnen und Schüler gefördert. möchte ich Entrepreneurship Education in unseren Schulen gemeinsam mit Ihnen weiter stärken.

Für dieses Themenfeld konnte das Ministerium die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) als Partnerin gewinnen.

 

 

Mit der Zukunftskonferenz wurden vor allem folgende drei Ziele verfolgt:

  1. Thematische Eingrenzung: Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses von Entrepreneurship Education, Abgrenzung von Entrepreneurship Education und Berufsorientierung, Beleuchten der Möglichkeiten des Ganztags
  2. Implementierungsansätze identifizieren: Wie gelingt eine Verankerung von Entrepreneurship Education in der Breite?
  3. Impulse setzen durch Beispiele Guter Praxis

Ablauf der Veranstaltung: hier

WP-Admin