34. Fernplanspiel für Auszubildende in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg 2018

von 20. September 2018Aktuelles

play bizz – Zielsetzung:
Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge kann man lernen,  indem man ein Lehrbuch liest – man kann sie aber auch erleben, indem man einfach selbst ein Unternehmen steuert. playbizz bietet Ihren Auszubildenden die Möglichkeit,  als „Manager/in“ ein Unternehmen zu führen und sich dabei  spielerisch und praxisnah mit den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre auseinanderzusetzen. Schlüsselqualifikationen wie Selbstorganisation, analytisches Denken, strukturiertes Arbeiten im Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit  werden durch die gemeinsame Entscheidungsfindung  in der Gruppe trainiert. Gleichzeitig werden Grundfertigkeiten wie Lese-, Rechen- und Medienkompetenz sowie logisches Denken durch Anwendung geübt und verfestigt.
Inhalt:
playbizz ist eine Wirtschaftssimulation, die betriebliche Planungs- und Entscheidungsprozesse modellhaft darstellt. Wie in einem „richtigen“ Unternehmen müssen in den betrieblichen Funktionsbereichen, Beschaffung, Produktion, Vertrieb, Personal und n Finanzen Entscheidungen zu Mengen, Kapazitäten und Budgets geplant und getroffen werden. Das mittelständische Unternehmen, das ein innovatives Konsumgut herstellt und vermarktet, muss sich im Wettbewerb  mit anderen Anbietern sowohl auf dem heimischen Markt wie  auch im Export behaupten.
Ziel des Planspiels ist es, im Verlauf von vier simulierten Geschäftsjahren einen möglichst hohen Gewinn zu erwirtschaften und gleichzeitig die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens zu sichern.
Weitere Informationen unter www.playbizz.de
Ausschreibung des 34. Fernplanspiels playbizz: hier

Teilnehmer/innen.
playbizz ist offen für alle Ausbildungsrichtungen. Betriebswirtschaftliches Grundverständnis ist hilfreich,  aber nicht zwingend notwendig. Idealerweise bilden drei bis vier Auszubildende ein  Management-Team. Besonders reizvoll: Besetzung der Teams mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus unterschiedlichen Ausbildungen.
Starterpaket:
Das Teilnehmerhandbuch erklärt anschaulich alles  Wissenswerte zum Unternehmens- und Marktmodell  sowie zum Ablauf des Planspiels. n In den Informationen zum Spielstart finden sich  organisatorische Hinweise und Tipps zum Einstieg  sowie die konkrete Ausgangssituation des aktuellen  Spiels. Das Handbuch steht auf der Website des Planspiels  kostenlos zum Download bereit. n Hier haben die Teilnehmer/innen zudem die Möglichkeit, auf Unternehmensberichte, Planungshilfen und aktuelle  Informationen der Spielleitung zuzugreifen.
Zeitlicher Ablauf:
Der Zeitbedarf für die Auszubildenden ist abhängig von  den betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen und beträgt  durchschnittlich ca. 2 Stunden pro Woche. n Jeweils 10-12 Teams befinden sich in einer Spielgruppe  und stehen dort im Wettbewerb zueinander. n Über die Website des Planspiels werden die Entscheidungen online an die Spielleitung übermittelt; eine spezielle Software ist hierfür nicht erforderlich. Nach jeder Entscheidungsrunde erhalten die Teams einen ausführlichen Bericht, der die aktuelle Situation ihres Planspielunternehmens wiedergibt, aber auch Informationen über die weitere Entwicklung des Marktes  enthält – auf dieser Basis sind dann die Entscheidungen für die jeweils nächste Runde zu treffen.
Die Anmeldung:
Interessierte Firmen melden ihr(e) Team(s) bis zum 15. Oktober 2018 an.

Veranstalter: Tannenfelde Bildungs- und Tagungszentrum,
Aukrug Bildungswerk der Wirtschaft Hamburg e.V. (BWH)
Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Spielleitung: Dr. Walter Lösel Telefon: 0911 – 939 90 622 E-Mail: spielleitung@playbizz.de

Der Zeitplan.
Vorrunden: November 2018 bis März 2019
Präsenztermine 2. – 3. Mai 2019 Landesendrunde in Tannenfelde 5. – 6. Juni 2019
Bundesendrunde in Baden-Württemberg

Wir über uns:
Tannenfelde Bildungs- und Tagungszentrum Die Bildungseinrichtung mitten im Naturpark Aukrug fördert über seinen Trägerverein zahlreiche Veranstaltungen u. a. für Schüler/ innen, Studierende, Lehrkräfte. Tannenfelde ist auch kompetenter Partner der Unternehmen, wenn es um ganzheitliche Konzepte  für Personal- und Organisationsentwicklung sowie um firmen- spezifische Weiterbildungsprogramme geht. Bildungswerk der Wirtschaft Hamburg e.V. (BWH) ist eine von Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie Unternehmen  getragene Einrichtung der sozial- und gesellschaftspolitischen Bildungsarbeit. Es hat sich zum Ziel gesetzt, zu einem besseren Verständnis gesellschaftspolitischer, wirtschaftlicher und sozialer Zusammenhänge beizutragen. Zudem offeriert das BWH ein  breites Weiterbildungsangebot. Das Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern ist Partner der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern und Norddeutschland. Es bietet seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft und Verwaltung vielfältige Dienstleistungen rund um alle Fragen der Bildung und Personalentwicklung an. Der Verein fördert das Verständnis für Soziale Marktwirtschaft und vermittelt wirtschaftlichen

 

WP-Admin