Das Berufswahl-SIEGEL Schleswig Holstein geht in die dritte Runde

von 24. Januar 2018Aktuelles

Seit sich das Land Schleswig-Holstein an dem bundesweiten Wettbewerb beteiligt und das Berufswahl-SIEGEL-SH im Schuljahr 2015/16 eingeführt hat, ist es eine Erfolgsgeschichte. „Unser Berufswahl-SIEGEL ist auch ein Qualitätssiegel für den Bildungsstandort Schleswig-Holstein“, betonte Bildungsministerin Karin Prien bei der zweiten Landesauszeichnung am 20. November im Kieler Landeshaus.

Die Siegelschulen 2017 (Foto: Joachim Welding)

 

Insgesamt tragen mittlerweile 70 weiterführende Schulen in Schleswig-Holstein das Berufswahl-SIEGEL. „Diese Schulen engagieren sich in herausragender Weise in der Berufs- und Studienorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler. Sie stellen die Weichen dafür, dass der Übergang von der Schule in Beruf und Studium gelingen kann“. Mit diesen Worten zeichnete Bildungsministerin Karin Prien gemeinsam mit Michael Thomas Fröhlich, Hauptgeschäftsführer UVNord und Thomas Letixerant, stv. Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nord die zwölf Schulen des vergangenen Zertifizierungsdurchgangs mit dem Qualitätssiegel aus. In diesem Jahr können sich nun bereits zum dritten Mal weiterführende Schulen in Schleswig-Holstein um die Auszeichnung als Schule mit vorbildlicher Berufs- und Studienorientierung bewerben. Das Angebot richtet sich an Gemeinschaftsschulen, Förderzentren, Gymnasien sowie Regionale Berufsbildungszentren (RBZ) und Berufsbildende Schulen. Zu den Kriterien, die in dem zweistufigen Bewerbungsverfahren geprüft werden, gehören die schulischen Angebote zur beruflichen Orientierung der Schülerinnen und Schüler, z. B. Angebote zur Vermittlung von Information und Wissen, die strukturelle Verankerung und die Organisation der Berufs- und Studienorientierung in der Schule sowie die Einbindung der Schule in ein Netzwerk außerschulischer Partner und Experten.

Das Berufswahl-SIEGEL ist mit bundesweit über 1500 Siegelschulen der größte deutsche Schulwettbewerb. Es wird getragen von einem breiten Bündnis aus Politik, Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Gesellschaft. Gefördert wird das Projekt auf Bundesebene durch die Bundesagentur für Arbeit, die Siemens AG und J.P. Morgan. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur setzt das Berufswahl-SIEGEL in Schleswig-Holstein in Kooperation mit SCHULEWIRTSCHAFT Schleswig-Holstein, UVNord und der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit um. Weitere Informationen zum Berufswahl-SIEGEL-SH und zum Bewerbungsverfahren unter www.berufswahlsiegel-sh.de

Julia Plehnert, Landeskoordinatorin Berufswahl-SIEGEL-SH

WP-Admin